HomeKurzfassungUrsachenTherapieAnmerkungenAnfahrtImpressumHaftungKontakt
PhotosIn EnglishChancesSubstancescostsIrradiationRemarksQuestionnaireIntern
   
 

Vitiligo Therapie                                                                                                                                                                                Vitiligo Behandlung

                       ZUR   SCHNELLEN   ORIENTIERUNG   KLICKEN   SIE  BITTE  IN  DER  LEISTE  OBEN   AUF    "KURZFASSUNG"!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


           Meine Praxis zieht um!

Meine Praxis ist nun von Gräfelfing (bei München) nach Groß Lukow (GL) (20km von Waren an der Müritz  und 150 km nördlichvon Berlin) umgezogen.Vielleicht konnten Sie unsere Praxis deshalb seit einiger Zeit telefonisch nicht mehr erreichen.Es gibt eine neue Adresse: Aver Weg 2 bis 4  in17217 Groß Lukow (Landkreis Penzlin).Allerdings wird die neue Praxis in 2013 nur sporadisch in Betrieb sein.
Die alte Adresse in Gräfelfing (Steinkirchnerstr. 8) bleibt weiter bestehen, aber nur für postalische Zwecke (Praxis existiert dort nicht mehr!) und als Treffpunkt für Besprechungen zur Vitiligo, wobei die Besprechung selbst in der Nähe der alten Praxis stattfinden wird.

Kontakt und ev. Terminvereinbarung fürdie Zeit bis zum 22.11.2012 und ab 01.März 2013:  Mobilfunk: 015771663031 oder perE-Mail : thomas.matschurat@t-online.de. Die E-Mailadresse ist auch nach dem 22.11.2012 durchgehend nutzbar.

Die Festnetznummer in Groß Lukow ist: 039622216282. Allerdings wird unter dieser Nummer nur geantwortet, wenn ich in GL bin. Insofern bitte stets zuerst per E-Mail erkundigen, wann ich in GL und wann in Gräfelfing bin.

Insofern sind auch nach meinem Umzug in den NordenTermine in Gräfelfing (bei München) zu bestimmten Zeiten (etwa 6x pro Jahr) zu vereinbaren. Ich führe dann die Untersuchung und Besprechung etc. in den Praxisräumen eines Kollegen in München durch.Näheres zu den jeweiligen Terminen gegebenenfalls auf Anfrage per E-Mail.

Anmeldungen am besten immer per E-Mail (siehe Adresse oben!).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TREATMENT OF VITILIGO  (For information in English, please refer to the brighter blue buttons above or go to: www.vitiligo-english.de )

Besuchen Sie auch: Vitiligo Portal, Wiener Selbsthilfegruppe: Vitiligo Forum (Webadressen rechts neben Bild A4 )

Informationen zu Vitiligo und unserer Behandlung der " Weissfleckenkrankheit " mit orthomolekularen Supplementen finden Sie durch Anklicken der entsprechenden Buttons (entspricht den Seiten) ( z.B. Ursachen, Therapie, Anmerkungen etc.) in der oberen  Themenleiste. Ein Inhaltsverzeichnis (Seiten und Unterpunkte) finden sie gleich unter diesem Bild:                                                                                                                                                                                                           -                                                                Damit auch medizinische Laien unsere Informationen gut verstehen können, haben wir auf der Seite "Ursachen", Unterpunkt "Fachausdrücke" eine Worterklärung zu medizinischen Fachausdrücken und anderen speziellen Begriffen in Zusammenhang mit der Vitiligobehandlung angefügt. Sie können sich diese "Worterklärung" ausdrucken, bevor Sie die Texte Lesen. Die Worterklärungen sind alphabethisch aufgelistet.

Inhaltsverzeichnis dieser Internetseite:

-„Startseite“ (Home):-Inhaltsverzeichnis -unsere Adresse -Bemerkung zum Gästebuch -Modalitäten zur Behandlung durch unsere Praxis -weitere Webadressen –                                 Kontakt -Stichwortessammlung. Unterpunkt zur Startseite: "Bilder"

-„Kurzfassung“: Mindestens diese Zusammenfassung des Inhaltes dieser Internetseite sollten Sie gelesen haben, bevor Sie uns ggf. anrufen oder per E-Mail-                         weitere Fragen an uns richten, um mehr über unsere Behandlung der Vitiligo zu erfahren.
-„Ursachen“: Auflistung der möglichen auslösenden Ursachen einer Vitiligo und deren schulmedizinische Behandlung. Hier finden Sie auch den-                     Unterpunkt:  "Fachausdrücke"
-„Therapie“: Unser Therapieansatz bei Vitiligo
                    Unterpunkte der Seite "Therapie":
                           -„Stoffe“ (Auflistung unserer Therapiestoffe)
                           -„Bestrahlung“ (Sonnenlicht, UV-Strahlenarten und  Kombinationen; Risiken 
                            -„Kosten“ (Kosten für Präparate und UV-Bestrahlung)
                            -„Nebenwirkungen?“
                            -„Im Winter“ und „Im Sommer“  (Vor- und Nachteile der Vitiligotherapie zu den-                                                                                                     verschiedenen Jahreszeiten)
                            -„Schwangerschaft“ (Therapie der Vitiligo während der Schwangerschaft)
                            -„Biochemie“ und "Studien" (2 Biochemische Charts „Phenylalanin plus Kupfer" und-                                                                         „Vitamin B6, B12, Folsäure; Studiensammlung)
-"Anmerkung": (In welcher Form tritt eine Repigmentierung ein? "Heilung" oder "Symptomenbehandlung"-                                                                                   -Schlussbemerkung, ein Wort zur Orthomalekularen Medizin)
                      Unterverzeichnisse der Seite "Anmerkungen" sind die folgenden:-"Warnungen?", -"Vitix", "Gingko Biloba"
                       -"Erstattung UV": (Hilfe bei Erstattungsproblemen für die UV-Bestrahlung), -UV-Bestrahlung", "Erfolgszahlen"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die folgenden Bilder A1 bis A4 sind in zeitlicher Reihenfolge seit Behandlungsbeginn aufgenommen (gleicher Patient wie C1 bis C3 weiter unten).

Letzte Bilder dieses Patienten nach 5 Jahren seit Behandlungsbeginn unter "Erhaltungstherapie" (Bedeutung von "Erhaltungstherapie" siehe Haupttext!) finden Sie in der hellblauen Leiste oben unter dem Button "Photos", Bilder A5 und C4).

Bild A1 unten: vor Behandlungsbeginn  Picture A1 below: before treatment

Wir behandeln in unserer Praxis Patienten mit Vitiligo.-                                      

 

Zumeist ist ein einmaliger Besuch in unserer Praxis in München zu Behandlungsbeginn erforderlich, um die Therapie zu beginnen.

Ein weiterer Besuch in unserer Praxis nach 6 Monaten ist erforderlich, um den Erfolg der Vitiligo Therapie zu bewerten und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Dieser 2. Termin kann ev. auch telephonisch erfolgen.

In der Zeit dazwischen führt der Patient seine Behandlung nach unseren Empfehlungen am Heimatort durch. Sollten Sie nicht in unsere Praxis kommen können (Entfernung!) so rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Mail, um eine Lösung zu finden

Bild A2 unten: 2 Monate nach Behandlungsbeginn     Picture A2 below: after 2 months  of treatment

Anmerkung 1: Wir geben auf dieser Seite keine Informationen zur Diagnose der Vitiligo. Die Diagnose sollte bei Ihnen (oder anderen Betroffenen, für die Sie sich hier informieren) bereits gestellt sein, damit diese Informationen Ihnen nützen können.-

 

Anmerkung 2: Bei den Stoffen zur Behandlung der Vitiligo, über die wir hier informieren, geben wir keine Dosierungen an, da diese mit dem behandelnden Arzt besprochen und von diesem rezeptiert werden müssen. Auch was die Art und die Intensität und Dauer der zur Vitiligo Therapie notwendigen Sonnen- oder UV-Bestrahlung betrifft, so machen wir hier aus gleichen Gründen keine Angabe.

Bild A3 unten: 9 Monate nach Behandlungsbeginn  Picture A3 below: after 9 months of treatment

Wenn Sie mehr über unsere Praxis und deren Therapieangebot erfahren wollen, so besuchen Sie bitte unsere Praxis-Seite: www.praxis-orthomolekularmedizin.de

 Eine weitere informative Seite aus unserer Praxis behandelt die Zuckerkrankheit und ihre orthomolekulare Behandlung zur Verhütung der gefürchteten Spätschäden: www.zuckerkrankheit-diabetes.de

 

Eine Erläuterung zum Begriff "Orthomolekulare Medizin" finden Sie im Abschnitt (Seite) "Anmerkungen" (Button oben!).

Bild A4 unten: Letztes aktuelles Bild nach 2 Jahren      Picture A4 below: last taken picture after 2 years

Ein Interessantes Forum zu Beratung und Austausch von Erfahrungen unter von Vitiligo betroffenen Menschen ist  das Vitiligo Portal unter www.vitiligo-portal.de

 und die Wiener Vitiligo Selbsthilfe Gruppe unter www.vitiligo.at

Unter Vitiligo Portal finden sich dann auch eine Reihe von regionalen Vitiligo Selbsthilfegruppen in denen Erfahrungen mit den diversen Vitiligotherapien dikuttiert und ausgetauscht werden

Die folgenden Bilder B1 bis B3 sind in zeitlicher Reihenfolge seit Behandlungsbeginn aufgenommen. Ein letztes aktuelles Bild nach 1 Jahr finden Sie unter dem Unterpunkt "Bilder" (Botton oben!)

Bild B1 unten: vor Behandlungsbeginn       Picture B1 below: before teratment

Behandlungsbeginn

Bild B2 unten: nach 4 Monaten Behandlung    Picture B2 below: after 4 months of treatment

Bild B2;  4 Monate nach Behandlungsbeginn. Die großen Vitiligoareale sind repigmentiert. Nur noch zwischen den Augen und oberhalb der Augenbrauen (besser auf dem nächsten Bild erkennbar) sind noch weiße Flächen erkennbar sowie noch kleinere Punkte rechts der Lippen (im Bild links der Lippen) sowie auf den Lippen selbst. Auf den letzten aktuellen Bildern (September 2005; siehe unter "Bilder" (Botton oben), Bilder B4 und B5 !) sind auch diese letzten Flecken repigmentiert. Diese Bilder sind selbstverständlich ohne Make Up oder sonstige kosmetische Abdeckung photographiert!

Bild B3 unten: ebenso nach 4 Monaten Behandlung   Picture B3 below: another picture after 4 months of treatment

Bild B3; Kommentar siehe Bild B2!

Die folgenden Bilder C1 bis C3 sind in zeitlicher Reihenfolge seit Behandlungsbeginn aufgenommen (gleicher Patient wie A1 bis A4 weiter unten).

Bild C1 unten: vor Behandlungsbeginn   Picture C1 below: before treatment

Bild C1 links: Therapiebeginn

Bild C2 unten: 8 Monate nach Behandlungsbeginn   Picture C2 below: after 8 months of treatment

Bild C2 links: Ergebnis nach 8 Monaten

Bild C3 unten: 2 Jahre nach Behandlungsbeginn; mit Therapiepausen)  Picture C3 below: 2 years after first teratment (including periods without any treatment)

Bild C3 links: Zustand nach 2 Jahren (mit Therapiepausen).
 
Trotz des insgesamt befriedigenden Ergebnisses an der Innenseite des rechten Oberschenkels repigmentieren nicht immer alle betroffenen Hautflächen in einer betroffenen Region trotz langer Therapiedauer, wie man an diesem Beispiel erkennen kann

Dies ist überraschend und nicht gut zu erklären (wie vieles bei der Vitiligo). Was macht den Unterschied aus, zwischen gut repigmentierenden Stellen und hartnäckig der Repigmentierung widerstehenden Hautstellen des gleichen Areals???

Weitere Bilder siehe unter "Photos" (Button "Photos" in der hellblauen Leiste oben!).

Kontakt zu unserer Praxis bekommen Sie über: siehe Button oben "Kontakt"! 



Die nun folgenden 2 Absätze sind nicht als Lektüre gemeint. Sie sind nur eine Sammlung der meisten Begriffe und Fachausdrücke, die in den einzelnen Kapitteln dieser Vitiligo- WebSeite vorkommen, ev. zum schnellen Auffinden von Stichworten.
 
Stichworte, die in den einzelnen Absätzen oben erläutert werden (in alphabetischer Reihenfolge):
 
Alternativmedizin, Aminosaeuren, Antioxidantien, Arzt, Ascorbinsaeure,  B12, B6, Behandlung, Behandlungen, Beratung, Bestrahlung, Erfolg, Erfolge, erfolgreich, Ernaehrung,  Flecken, Folsaeure,  Forum, gesund, gesunde, Gingko, Haut, Hautflecken, Hautkrankheit, Hautarzt, Hautarztpraxis, Hilfe, Heilung, Information, Katalase, Kind, Kinder, Kupfer, Laser, Medikamente, Medizin, Mikronaehrstoffe, Muenchen,  Naturheilkunde, Naturheilverfahren, natürlich behandeln, natürliche Behandlung, orthomolekulare, orthomolekular, Orthomolekularmedizin, Phenylalanin, Pigment, Pigmentierung, Pigmentsstoerung, Pigmentverlust, Portal, Praxis, Pseudokatlalase, Repigmentierung, natürliche Sonne, Sonnenbestrahlung, Spurenelemente, Therapie, Therapien, Ursache, Ursachen, ursaechliche, UVA, UVB, Vitamin, Vitamine, Vitamin-B12, Vitamin-C, Vitamin-E, Vitiligo, Vitiligo-Behandlung, Vitiligo-Therapie, Vitiligobehandlung, Vitiligotherapie, Vitiligo-Information, Vitix, weisse Flecken, Weissfleckenkrankheit, Wiener Selbsthilfegruppe (Klicken Sie den entsprechenden Button zum jeweiligen Absatz in der Buttonleiste oben an!)
 
Eine tabellarische Worterklärung zu Fachausdrücken finden Sie in der Leiste oben unter "Fachausdrücke". Diese Fachausdrücke hier zunächst als Stichworte gebündelt in alphabethischer Reihenfolge: 
 
Aktivator: Enzyme (Biokatalysatoren) wirken oft erst, wenn ein Aktivator (hier Kupfer) gegenwärtig ist Allergene Substanzen: Substanzen; die Allergien auslösen
Aminosäure: Eiweiß setzt sich aus 20 verschiedenen Aminosäuren zusammen Antigen-Antikörperkomplexe: Ein fremder Stoff (=Antigen) bildet mit einem vom Immunsystem stammenden Abwehrstoff einen Komplex, den der Körper normalerweise eliminiert. Manchmal werden diese Komplexe nicht ausreichend beseitigt und lagern sich an Geweben an, wodurch sie das Immunsystem zum Angriff auf diese Gewebe veranlassen Antiradikalische Wirkung: Wirkung von Substanzen ( Antioxidantien ),die freie Radikale in weniger aggressive Substanzen umwandeln Autoimmunprozess: Ein Prozess, bei dem das Immunsystem sich gegen körpereigenes Gewebe richtet Coenzym Q 10: Ein Enzym, das bei der Energiegewinnung eine zentrale Rolle spielt und ein starker Radikalenfänger ist Disposition: Veranlagung, Bereitschaft Enzym: Ein Biokatalysator; ist notwendig um biochemische Reaktionen zu beschleunigen Essentielle Nährstoffe: essentiell= unbedingt notwendig; kann im Körper nicht erzeugt werden, ist aber lebensnotwendig; muß mit der Nahrung aufgenommen werden Glutathion: Ein Enzym und Antioxidans (Radikalenfänger), das aus drei Aminosäuren besteht Hashimoto Thyreoiditis: Schilddrüsenerkrankung bei dem Schilddrüsengewebe vom eigenen Immunsystem zerstört wird Immunregulatorisch: Das Immunsystem im Sinne eines Ausgleichs zwischen zu starker und zu schwacher Reaktion beeinflussend Injezierbar: Geeignet um gespritzt zu werden Kortikoide: Kortisonähnliche Substanzen immunsuppressiv: Das Immunsystem unterdrückend oder dämpfend Melanin: Brauner Farbstoff der Haut Melanozyten: Melanin= brauner Farbstoff der Haut Melanozyt = Zelle die Melanin bildet Mikronutrienten: Mikronährstoffe wie Spurenelemente und Vitamine Monotherapeutisch: Therapie mit nur einem Stoff oder nur einer Methode allein Natriumbikarbonat: "Natron"; hat entsäuernde Wirkung im Körper Neuro-cutane Entkoppelung: Abtrennung des Nervensystems (und seiner Impulse) vom Gewebe der Haut Neurodermitis: Chronisch entzündliches Hautekzem Neurogene Toxinwirkung: Neurogen = vom Nerven ausgehend Neurothrop: Das Nervengewebe betreffend/ unterstützend; auf das Nervengewebe gerichtet Oxidativer Stress: Durch Sauerstoff oder Sauerstoffvarianten vermittelter biochemischer Stress, der zu vermehrter Oxidation von Molekülen oder Geweben führt Phänotypisch: v. Erscheinungsbild her Phenylalanin: Ausgangssubstanz zur Melaninbildung; eine der 20 Aminosäuren Psoriasis: Schuppenflechte; eine Erkrankung der Haut Radikalentheorie: „Freie“ Radikale sind aggressive Verbindungen oder Molekühle die andere Molekühle (oxidativ) schädigen Radikalfänger: Fängt freie Radikale ab („Radikalentheorie“ siehe weiter oben!) Rheumatoide Arthritis: Entzündliche Gelenkserkrankung; Rheuma Supplementierung: Verabreichung eines notwendigen (z.B eines orthomolekularen) Stoffes Synergistisch: In die gleiche Richtung wirkend Synthese: Herstellung, Erzeugung Taurin: Eine der 20 Aminosäuren Tyrosin: Abkömmling von Phenylalanin (siehe oben!) Toxin = Gift Traumatische Schädigung: Trauma = Auslöser einer Schädigung Tyrosinase: Ein Enzym, das notwendig ist, damit Tyrosin in andere Substanzen umgewandelt werden kann, z.B. in DOPA und weiter in Melanin